Nachwuchskicker werden zu Pokalhelden

Die Jugendteams des FV Amtsberg haben in der vergangenen Saison überzeugt. Vor allem im Pokal gelang ihnen manche Überraschung.

Amtsberg.

Äußerst zufrieden zeigt sich der Nachwuchsleiter des FV Amtsberg mit der abgelaufenen Saison. "Die Leistungen konnten sich sehen lassen. Wir waren sehr erfolgreich", sagt Matthias Reichardt. Vor allem die Pokal-Auftritte des Amtsberger Nachwuchses bezeichnet er als "grandios".

So haben sich die E-Junioren des Vereins im April überraschend gegen den favorisierten Hallenkreismeister aus Annaberg durchgesetzt und sich so für das Pokalendrundenturnier in Oelsnitz qualifiziert. Dort konnten die Neun- bis Zehnjährigen im ersten Spiel den gastgebenden Oelsnitzer FC mit 1:0 bezwingen und sich für das Halbfinale qualifizieren, in dem dann allerdings gegen den FC Erzgebirge Endstation war. "Aber die Jungs haben sich beim 1:3 achtbar aus der Affäre gezogen", so Reichardt. "Im Spiel um Platz 3 konnten wir unsere Kräfte noch mal mobilisieren und verdient mit 2:0 gegen den Grünhainicher BC gewinnen." Damit sicherten sich die E-Junioren den Bronzeplatz.

In der Altersklasse der D-Junioren hatten sich die Amtsberger in einer Spielgemeinschaft mit Germania Gornau ebenfalls für das Endrundenturnier in Oelsnitz qualifiziert. Dort stand die Mannschaft nach Siegen über Elektronik Gornsdorf (3:0) und den FC Erzgebirge III (1:0) sogar im Endspiel, verlor dieses aber gegen den SV Niederwürschnitz mit 0:1. "Aber auch der 2. Platz ist ein ganz großartiges Ergebnis", lobt Reichardt die Mannschaft.

Die C-Junioren, die ebenfalls eine Spielgemeinschaft mit Germania Gornau bilden, sahen im Pokal nach zwei souveränen Siegen in den ersten beiden Runden im Viertelfinale schon wie der sichere Verlierer aus - 0:3 lagen die Amtsberger gegen die SpG Brünlos/Zwönitz zur Halbzeit zurück. Doch mit einer unglaublichen Steigerung im zweiten Abschnitt konnten die Junioren das Spiel noch in einen 7:3-Sieg drehen und ins Halbfinale einziehen. "Dort war gegen den großen Favoriten aus Thalheim aber leider Endstation", sagt Matthias Reichardt.

Zu guter Letzt überzeugten auch die A-Junioren der Amtsberger in ihrer Pokalsaison. "Nach spannenden Siegen gegen Geyer/Ehrenfriedersdorf, Stollberg und Neudorf/Crottendorf standen die Jungs im Finale in Bernsbach", berichtet Reichardt. Dort habe der favorisierte FC Stollberg aber mit 4:1 die Nase vorn gehabt. "Dennoch ist die Leistung der Mannschaft und Trainer nicht hoch genug einzuschätzen." Der Jugendleiter dankte zudem noch allen Übungsleitern, Eltern und Großeltern für ihren Einsatz. "Bleibt uns bitte erhalten und denkt immer daran: Ohne den Nachwuchs wäre es nur halb so spannend im Verein."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...