Niederlage trotz Tagesbestleistung

Aue.

Nachdem das geplante Heimspiel vom 3. Spieltag auf Anfang Januar verschoben werden konnte, trafen die Auer Billardkegler dieses Wochenende auf die zweite Vertretung des Chemnitzer WSV und verloren 1481:1554. Dabei reiste der FC Erzgebirge in Stammbesetzung an und nahm sich viel vor. Der Auftakt ging aber daneben, ehe Jörg Bamler bundesligareife 296 Zähler sammelte. Mit dieser Tagesbestleistung wurde aus dem Rückstand ein 58-Zähler-Vorsprung. Chemnitz konterte danach zweimal ausgezeichnet und führte, ehe Roland Karg mit sehr guten 269 Punkten alles offen hielt. Nun war es einmal mehr an Schlussmann Ralf Martin, den noch machbaren Erfolg zu holen. Doch am Ende reichte es nicht. (ane)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.