Nur ein Derby steht an

Fußball, Erzgebirgspokal: Borstendorf empfängt Tirol

Borstendorf.

Hielt sich der Andrang in der ersten Ausscheidungsrunde der beiden Kreispokal-Wettbewerbe noch in Grenzen, so greifen am Sonntag, 15 Uhr, mehr Fußball-Mannschaften ins Geschehen ein. Unter anderem bestreitet Pokalverteidiger Germania Gornau im Kreisklassenpokal gegen Zschorlau sein erstes Pflichtspiel nach der Sommerpause. In diesem Wettbewerb der Kreisklasse-Vertreter stehen noch sechs weitere Partien mit regionaler Beteiligung auf dem Programm. Ähnlich viel lost ist eine Etage höher im Erzgebirgspokal.

Das wohl brisanteste der sechs Duelle im Pokalwettbewerb der Kreis- und Erzgebirgsligisten steigt in Borstendorf. Schließlich kommt es dort zum einigen Duell zweier Lokalvertreter. Dabei sieht sich die gastgebende SG Rotation als klarer Außenseiter. "Tirol Dittmannsdorf ist der Favorit", sagt Abteilungsleiter Ronald Göttlich. Er betrachtet die anstehende Partie weniger als Pflichtspielauftakt, sondern vielmehr als letzten Test vor dem Liga-Start. "Da einige Spieler noch im Urlaub sind, können wir nicht mit der besten Formation antreten. Eine Überraschung wäre toll, aber das wird ganz schwierig", erklärt er. Allerdings haben derzeit auch viele andere Mannschaften mit Personalsorgen zu kämpfen. Da die Urlaubssaison noch nicht ganz vorüber ist, könnte es mancherorts spannender zugehen als erwartet. (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...