Pferdesport - Kaltblüter müssen Geschick beweisen

Nach dem Auftakt Ende April in Hermannsdorf macht der Erzgebirgscup im Holzrücken morgen in Gelenau Station. Der zweite von drei Wettbewerben - das Finale steigt am 6. und 7. Oktober in Leipzig - wird ab 9.30 Uhr auf der Wiese von Arndt Sieber am Erich-Weinert-Weg 6 ausgetragen. Bis zu 30 Teilnehmer aus Sachsen und Thüringen werden erwartet, um ihre Kaltblüter so durch den Hindernisparcours zu führen, dass die von den Vierbeinern gezogenen Holzstämme möglichst keine Kegel berühren. Auf dem Programm steht ab 13.30 Uhr auch ein Geschicklichkeitsfahren mit Kutschen. (anr)

0Kommentare Kommentar schreiben