Pöhlberg bietet Wetter zum Davonlaufen

Einfach schnell weg von der Startlinie, warm werden und rauf zum Ziel in 832 Metern Höhe wollten die 50 Teilnehmer bei der 8. Auflage des

Pöhlberglaufs. Schnee, Regen und und rutschige Streckenverhältnisse begleiteten die Sportler bis zum Gipfel. Ein Trio aus den Reihen des Ausrichters SC Norweger Annaberg kam am besten mit den Verhältnissen zu recht. Ruben Kretzschmar gewann vor seinen Vereinskollegen Marco Häßler und Johannes Neuber. Mit Rebecca Kretzschmar stellen die "Norweger" auch die schnellste Bergläuferin. "Ich denke die schlechte Witterung hat dazu geführt, dass wir leider knapp 60 Starter weniger als im vergangenen Jahr begrüßen durften", sagte SC-Vorstandsmitglied Hilmar Frost. "Hut ab an Helfer, Sportler und die Unterstützer vom Erzgebirgsklinikum, die alle gut durchgehalten haben." Frost freute sich auch über die 55 Teilnehmer am Bambinilauf, die sich "die Laune trotz Wetter nicht verderben ließen." (eli )

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...