Premiere lässt hoffen

Nordcup: Regionale Talente in Pöhla vorn

Pöhla.

Seine Premiere als Ausrichter des Nordcups hat am Wochenende der SV Fortuna Pöhla bestanden. Bei dem Wettbewerb handelt es sich um einen neu ins Leben gerufenen Vergleich, der sich an 13- bis 15-jährige Skispringer und Nordische Kombinierer richtet. Einige Vertreter der Region schnitten ordentlich ab.

Die in Oberwiesenthal trainierenden Paul Schulz, Nils Raumer und Tristan Sommerfeldt besetzten das Podest der offenen Klasse nach Sprüngen von der 60-Meter-Schanze komplett. Auch Lia Böhme (Zschopau/1.) und Björn Kupke (2.) kamen in der AK 15 weit vorn ein.

Unter den 66 Springern der Bundesländer, die sich nördlich von Baden-Württemberg und Bayern befinden, machten einige im Laufen noch ihre Sprungrückstände wett. Am eindruckvollsten Tristan Sommerfeldt (WSC Oberwiesenthal), der bei seinem 4,5-Kilometer-Cross viereinhalb Minuten Vorsprung auf Platz 2 herauslief. Bei den Mädchen siegte Clara Fischer (Geyer) vor Emily Franke (WSC). (mas)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...