Punkte knapp verpasst

Badminton, Sachsenliga: Zwei Niederlagen für BVM

Marienberg.

Wie befürchtet hat der Ausfall von Spitzenspieler Tim Kuchinke dem BV Marienberg beim Saisonauftakt in der Badminton-Sachsenliga zu schaffen gemacht. Sowohl beim BC Stollberg/Niederdorf als auch beim TSV Blau-Weiß Röhrsdorf setzte es 3:5-Niederlagen. "Es waren trotzdem sehenswerte Auftritte dabei. Gut zu wissen, dass wir auf diesem Niveau mithalten können", sagt Trainer Roy Rötzer.

Auch Phillip Richter, sonst nur die Nummer 3 der zweiten Mannschaft, bescheinigte der Coach eine sehr gute Leistung. In Stollberg konnte der 21-jährige Ersatzspieler sogar sein Einzel gewinnen, am Nachmittag präsentierte er sich ebenfalls auf Augenhöhe. Das Einzel konnte Richter in Röhrsdorf zwar nicht für sich entscheiden, dafür schnupperte er zusammen mit Tom Dietel an einem Sieg im zweiten Doppel. Den entscheidenden dritten Satz verlor das Duo mit 19:21 denkbar knapp. Bitter war in der zweiten Begegnung des Tages auch die Niederlage von Tom Dietel und Nathalie Seidel im Mix. Beide konnten ihren Erfolg vom Vormittag nicht wiederholen.

"In Bestbesetzung wäre in Stollberg ein Remis möglich gewesen, in Röhrsdorf sogar ein Sieg", sagt Rötzer. Sein Sohn Georg hatte mit zwei Einzel-Erfolgen ebenso gute Ansätze gezeigt wie der Rest der Mannschaft. Bei Chris Wenzel und Nathalie Seidel spiegelte sich die Leistung in weiteren Siegen wider. Daran soll in den nächsten Spielen angeknüpft werden. "Jetzt müssen wir eben gegen andere Teams punkten", fordert der Coach. Neben dem BVM, Stollberg und Röhrsdorf erwartet er auch Meißen und Meerane in der unteren Tabellenhälfte. (anr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.