Radsport - Debüt an der Rolle ganz passabel

Chemnitz.

Radsportler Martin Bauer, ansonsten auf der Straße zuhause, hat sein Debüt im Steherrennen ordentlich gemeistert. Vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse hielt er auf dem Chemnitzer Zementoval bei den deutschen Titelkämpfen in dieser Disziplin ganz passabel mit. Am ersten Tag lief es für den Vertreter des RSV Venusberg im Vorlauf über 40 Kilometer allerdings nicht wie geplant. "So gab es einige Abstimmungsschwierigkeiten mit Schrittmacher Sven Lose, sodass Martin einige Male von der Rolle weg war und den Einzug ins große Finale verpasste", berichtet Trainer Klaus Fischer. Am Tag darauf gelang dann dem Duo Bauer/Lohse im kleinen Finale über erneut 40 Kilometer ein ordentlicher Auftritt, der mit Platz 3 und damit Gesamtrang 9 belohnt wurde. Rund 3000 Zuschauer sahen anschließend ein super spannendes Finale, das Franz Schiewer aus Cottbus knapp gewann. (kfis)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...