Radsport - In Österreich ohne Fortune

Venusberg.

Nach einem starken Auftakt ist dem Junioren-Radsportler Robin Wagler vom RSV 54 Venusberg das Glück bei den 47. Erlauftaler Radsporttagen nicht hold gewesen. Bei seinem Auswahleinsatz im österreichischen Purgstall erkämpfte der Erzgebirger zunächst in einem schnellen Kriterium - das Durchschnittstempo lag bei 48 km/h - zwar einen guten 16. Platz. Tags darauf wurde er jedoch in vielen Situationen behindert, sodass es nach 84 Kilometern nur zu Platz 24 reichte. Auf dem bergigen 22-Kilometer-Rundkurs der letzten Etappe, der fünfmal zu bewältigen war, wurde der RSV-Fahrer kurz vor Schluss in einen Massensturz verwickelt. Die letzten Meter musste er laufen, was ihm immerhin noch Rang 27 einbrachte. Deutlich zufriedener war Oliver Spitzer, der in der Jugend das Auftaktkriterium sogar gewinnen konnte. Nach einem Tag Pause wurde er zum Abschluss Zehnter. (kfis)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...