Radsport - Sechs Podestplätze für Erzgebirger

Venusberg.

Die Radsportler des RSV Venusberg sind mit einer ganzen Menge an Podiumsplätzen aus Krostitz zurückgekehrt. Beim dortigen "Großen Preis" hatten sie am Sonntag eine anspruchsvolle, kurvenreiche 1,5-Kilometer-Schleife zu bewältigen. "Die Aktiven zeigten gutes technisch-taktisches Verhalten und sehenswerte Sprints", lobte Trainer Klaus Fischer. Im Jugendrennen über 18 Runden verpassten die Venusberger nur knapp einen Dreifacherfolg: Oliver Spitzer siegte klar vor Justus Töpper, für Marius Hofmann blieb der undankbare 4. Platz. In der U 13 beherrschten Colin Rudolph und Zeno Winter das Geschehen. Rudolph gewann alle Wertungen, Winter wurde Dritter. "Eine Meisterleistung bot Magnus Findeisen als Zweiter des Schülerrennens über 12 Runden", so Fischer. Er wartete, nutzte lange das Hinterrad seiner Konkurrenten und griff erst wenige Meter vor der Ziellinie erfolgreich in den Sprint ein. Maria Forken komplettierte mit einem ordentlichen 2. Platz im Frauenrennen den Venusberger Gesamtauftritt. (kfis)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...