Rallye-Routiniers beweisen großes Herz

Eine Familie aus Grünhain- Beierfeld soll von einer Aktion profitieren, die Teil der 15. Rallye Grünhain ist. Die wilde Hatz tobt Anfang September über'n Asphalt - und bietet zwei fantastische Mitfahrgelegenheiten.

Grünhain-Beierfeld.

Herz und Einsatz für eine Familie aus dem Erzgebirge beweisen am 1. September die Rallye-Routiniers Ruben Zeltner als Geschäftsführer des Fahrsicherheitszentrums am Sachsenring und der aus Zwönitz stammende Sepp Wiegand, 2014 Europa-Vizemeister. Denn bei der Rallye Grünhain, die an dem Tag ihre 15. Auflage erlebt, drehen die beiden Piloten voll auf - für eine Familie aus Grünhain-Beierfeld, die seit einiger Zeit mit einem Schicksalsschlag kämpft.

Sohn Mailo leidet an einem seltenen Gendefekt. "Der Familie wollen wir deshalb helfen", sagt Jens Ullmann, Vorsitzender des MC Grünhain. Er sei überwältigt gewesen, wie schnell Ruben Zeltner, deutscher Rallyemeister 2014 und 2015 im Porsche 997 GT3, und Sepp Wiegand zusagten, als sie hörten, für wen Geld eingespielt - oder besser gesagt eingefahren - werden soll.

Wer eine Mitfahrgelegenheit der Extraklasse bekommt, entscheidet sich erst am Tag vor der wilden Hatz. Die Plätze in den Autos - voraussichtlich Mitsubishi Evo - werden im Verlauf der technischen Abnahme am Abend des 31. August am Feuerwehrdepot in Grünhain verlost. Ein Los kostet fünf Euro. "Jeder kann sich für einen Topf entscheiden - entweder bei Sepp oder Ruben oder bei beiden", erläutert Jens Ullmann das Prozedere. Gegen 20 Uhr wird es dann spannend, werden die Mitfahrer ausgelost. "Wichtig ist, dass sie an dem Abend unbedingt vor Ort sein müssen. Damit wir alle nötigen Absprachen für Samstag treffen können", so der Clubchef.

Denn am Samstag gegen Mittag geht's dann für alle rund. Der Ehrenstart am Rallyezentrum am Treffpunkt VEM erfolgt 12.31 Uhr. Von da aus geht auf die drei Wertungsprüfungen, die je zweimal absolviert werden und am Ende 35 Kilometer in Wertung ergeben. Die Mitfahrer bei Zeltner und Wiegand sind noch vorm Start der ersten Prüfung an der Reihe. "Ich denke, das ist ein attraktives Angebot, das noch dazu einem guten Zweck dient. Wir hoffen, dass viele per Losglück die Chance auf eine Mitfahrt bei diesen beiden Rallyeprofis nutzen", so Ullmann.

Mailo (1) und seine Familie brauchen jeden Cent, unter anderem für ein größeres Auto, da der Junge auf eine Spezialliege angewiesen ist und rund um die Uhr betreut wird. Das Cask-Syndrom bringt schwere epileptische Anfälle mit sich. Ernährt wird das Kind über eine Nasensonde. Inzwischen verkrümmt sich die Wirbelsäule zusehends. "Es ist uns als Verein Herzensangelegenheit, da etwas Gutes zu tun, damit die Familie ein paar Sorgen weniger hat."

Aktuell liegen für die 15. Rallye Grünhain um die 80 Meldungen für reguläres und Historic-Feld vor. "Die 100 knacken wir sicher noch", so Ullmann. Wie immer gelte "Eintritt frei" an allen Strecken. "Und auch abends zu Siegerehrung und Disco mit DJ Bohni in der VEM."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...