Ringen - Feuerwehrstart lässt Auer alt aussehen

Gelenau.

Wie die Feuerwehr haben die Ringer des RSK Gelenau II losgelegt. Gegen die zweite Vertretung von Erzgebirge Aue stand es am Sonnabend nach fünf Duellen 16:0, am Ende 22:6 für die Gastgeber dieses Landesligaduells. Neben haushohen Siegen für Uhlig, Kästel, D. Franke und E. Löser sahen die Zuschauer auch spannende und knifflige Kämpfe. Einen davon bestritt Kim Schaarschmidt, dessen 7:2-Punkterfolg knapper ausfiel, als es die Zahlen vermuten lassen. Dennoch war der Sportschüler, der seit zwei Jahren in Leipzig trainiert, zufrieden. "Schon deswegen, weil ich heute 15 geworden bin", so das Geburtstagskind. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...