Ringen - Lugauer raus im Achtelfinale

Lugau.

Krysztof Sadowik, Ringer des RVE Eichenkranz Lugau, ist bei der Weltmeisterschaft der U-23-Jährigen im Achtelfinale ausgeschieden. Der Pole, der bei den Erzgebirgern das Limit 86 Kilogramm Freistil besetzt und in derselben Gewichtsklasse auch in Budapest an den Start ging, scheiterte mit 0:6 am späteren Weltmeister Kamran Ghasempour aus dem Iran. In der Hoffnungsrunde gab es eine weitere Niederlage gegen den Armenier Hovhannes Mkhitaryan (0:5). In der Qualifikation hatte Sadowik den Kirgisen Symbat Sulaimanov mit 12:2 aus dem Weg geräumt. ( jüw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...