Ringen - Regionalliga mit zehn Mannschaften

Lugau.

Mit zehn Mannschaften wird die Regionalliga Mitteldeutschlands im Ringen die bevorstehende Saison aufnehmen. Dies ist das Ergebnis der Beratung vom Sonnabend. Da der RV Lugau als Schlusslicht der vergangenen Serie in der Liga verbleibt und der KSV Pausa/ Plauen aus der Bundes- in die Regionalliga kommt, ist das Feld nun größer. Die Klubs kommen aus den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Berlin. Der Vorschlag des KFC Leipzig, zwei Fünferstaffeln zu bilden, wurde abgelehnt. Es bleibt bei einer eingleisigen Liga, die am 31. August beginnt und am 21. Dezember endet. (rjö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...