Ringen - Schwerer Stand in Thalheim

Gelenau.

Nach der bitteren Heimniederlage gegen den RC Potsdam hat der RSK Gelenau wenig Zeit zum Tränentrocknen. Morgen steht ihm bereits der nächste Kracher bevor, das Derby ab 19.30 Uhr im Sportlerheim beim RV Thalheim. Die Gastgeber sind klare Favoriten. "Dennoch wollen wir uns so teuer wie möglich verkaufen" sagt RSK-Trainer Björn Lehnert. Während die Gastgeber, die am vergangenen Feiertag den RV Lugau in dessen Halle mit 29:4 von der Matte fegten, mit 8:2 Zählern auf Platz 2 der Regionalliga Mitteldeutschland liegen, sind die Gelenauer mit 2:8 Punkten derzeit Letzte. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...