Rote Bullen entführen Pokal

Sehenswerter Fußball ist im U-14-Turnier des FC Erzgebirge gezeigt worden. In den Kampf um vordere Plätze konnten die Auer in Lößnitz allerdings nicht eingreifen.

Lößnitz.

Talentierte Fußballer aus neun Leistungszentren sind am Sonnabend in der Erzgebirgshalle in Lößnitz aufeinandergetroffen. Der FC Erzgebirge Aue hatte U-14-Teams zum zweiten Turnier um den Varius-Neujahrscup eingeladen - ein stark besetzter Wettstreit, bei dessen Ausrichtung der FCE durch das Fanprojekt Aue, den EHV Aue und die Eltern der jungen Veilchen unterstützt wird. Zehn Mannschaften nahmen den Kampf um den Pokal auf, jubeln durfte am Ende der Nachwuchs von RB Leipzig.

Neben den Roten Bullen waren Talente des 1. FC Magdeburg, des FC Carl Zeiss Jena, des Halleschen FC, des SV Babelsberg, des FC Rot-Weiß Erfurt, von Viktoria Berlin, von Tennis Borussia Berlin sowie zwei Auer Vertretungen dabei. Die Kicker des Geburtsjahrgangs 2005 schenkten sich nichts, und so erlebten die Zuschauer viele spannende Spiele. Ins Finale zogen letztlich RB Leipzig und Viktoria Berlin ein, und die Messestädter gewannen 5:0. Die Veilchen verpassten jeweils knapp den Einzug ins Halbfinale und belegten die Plätze 6 und 8.

"Das Turnier war ein voller Erfolg. Mehr als 30 Helfer haben mit angepackt, das ist schon sensationell", sagte Organisationschef Lars Kröber. Zur Leistung der FCE-Jungs erklärte er: "Ziel war es eigentlich, dass beide Teams das Halbfinale erreichen, was wir leider nicht geschafft haben. In der Halle sind es meist Nuancen. Kleine Fehler werden sofort bestraft. Die Mannschaften spielen alle in der jeweils höchsten Klasse, entsprechend hoch ist das Niveau." Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernahm mit Rico Schmitt ein früherer Trainer der Veilchen-Profis. "Es ist eine Ehre, in so einer Funktion für den FCE zu agieren, und es ist schön, seit Langem mal wieder Nachwuchsfußball so hautnah zu sehen. Das macht Spaß", sagte Schmitt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...