Rote Bullen wollen doppelten Pokalerfolg perfekt machen

Das Marienberger Lautengrundstadion ist zum zweiten Mal in diesem Sommer Schauplatz eines Endspiels im Nachwuchs-Landespokal des Sächsischen Fußball-Verbandes. Nachdem vor drei Wochen die U-19-Kicker von RB Leipzig (Foto) den A-Jugend-Pokal mit einem 2:0-Finalsieg gegen Dynamo Dresden gewonnen hatten, treffen diesen Samstag ab 14 Uhr die B-Junioren des Chemnitzer FC und erneut RB Leipzig aufeinander. Favoriten sind dabei wieder die Messestädter. Denn während die Himmelblauen nur knapp den Klassenerhalt in der Bundesliga geschafft haben, beendeten die Leipziger die Saison dort auf Rang 3. Daheim gewann RB sein Ligaspiel mit 5:1, das 2:2 in Chemnitz dürfte dem CFC aber Mut machen. Zum Kader der Himmelblauen gehören auch drei Kicker aus dem mittleren Erzgebirge. Die besten Chancen auf einen Einsatz hat dabei der Amtsberger Roman Eppendorfer, der in der B-Junioren-Bundesliga in dieser Saison bislang 19 Partien bestritt. Außerdem sind Tim Kaiser aus Zschopau und der Königswalder Max Roscher Optionen für Trainer Thorsten Wappler. (frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...