Sächsisches Derby zum Abschied

Handball, Oberliga: Finale für Marienberg

Marienberg.

Zu ihrem vorerst letzten Spiel in der Mitteldeutschen Oberliga treten die Handballerinnen des HSV 1956 Marienberg heute, 17 Uhr, bei der Zweitliga-Reserve des HC Rödertal an. Mit dem Sachsen-Derby in Großröhrsdorf verabschieden sich die Gäste aus der vierthöchsten Spielklasse, da sie sich freiwillig zurückziehen und nächste Saison in der Sachsenliga auf Torejagd gehen. Wann es wieder ein Derby in der Oberliga geben wird, hängt davon ab, wie sich die neu formierte HSV-Mannschaft eine Etage tiefer behaupten kann.

Bevor viele Nachwuchsspielerinnen ihre Chance erhalten, gilt das Augenmerk erst einmal der heutigen Partie. Rückschlüsse aus dem Hinspiel lassen sich nicht ziehen, da das Duell ausgefallen war und nach langem Hin und Her in der vergangenen Woche als Sieg für Marienberg gewertet wurde. Als Tabellenelfter (13:29 Punkte) steht der Gastgeber schlechter da als die letztmals von Daniela Filip betreuten HSV-Damen, die mit einem Sieg Platz 6 erklimmen können. Sollten die Erzgebirgerinnen jedoch bei den zuletzt starken Rödertal-Bienen verlieren, rutschen sie auf Platz 9.

Obwohl es für die Marienbergerinnen um nichts mehr geht, ist das Team nach Angaben von Vereinspräsident Karlgeorg Frank "bestrebt, sich als ehemaliger Spitzenreiter mit einer guten Leistung aus der Liga zu verabschieden". Für die Gastgeberinnen wäre ein Sieg bei entsprechender Schützenhilfe Gold wert, würden sie damit doch auf Platz 10 klettern. Ob sie die Liga auch als Elfter halten können, steht erst fest, wenn die Staffeleinteilung durch die Spielkommission bekanntgegeben wird. Während die Abstiegsfrage noch offen ist, sind die ersten beiden Plätze schon fest an den HV Chemnitz (1.) und den SV Union Halle-Neustadt (2.) vergeben. (kgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...