Saisonstart vor heimischer Kulisse

Für zwei Radball-Duos des SV Grün-Weiß Lippersdorf beginnt diesen Samstag die neue Saison. In der Verbandsliga wollen sie denHeimvorteilnutzen.

Lippersdorf.

Während sich Ronny und Maik Dornberger noch gedulden müssen, weil die Oberliga-Saison erst Mitte Januar losgeht, dürfen zwei andere Radball-Mannschaften aus Lippersdorf jetzt schon auf Torejagd gehen. Für die beiden Verbandsliga-Duos des SV Grün-Weiß beginnt am Samstag, 10 Uhr, in eigener Halle die neue Saison. "Natürlich wollen die Jungs diesen Heimvorteil nutzen", sagt Abteilungsleiter Ulf Fiedler und ergänzt: "Dass alle unsere Mannschaften fit sind, haben sie am Buß- und Bettag bewiesen, an dem wir immer traditionell unsere Ortsmeisterschaft im Radball austragen." Aus Spaß wird nun allerdings Ernst.

Der lockeren Standortbestimmung kurz vor Saisonbeginn, bei der sich mit Andreas Müller und Philipp Vogel die vierte Mannschaft (Bezirksklasse) den Sieg sicherte, folgt am Samstag die erste große Herausforderung. Voller Tatendrang dürften dabei Kevin und Marvin Scheiter sein, denn sie wollen den Schwung ihres Aufstiegs nutzten. Blieben die Zwillinge in der Saison zuvor nur mit viel Glück in der Landesliga, so schafften sie im vergangenen Jahr den Sprung in die Verbandsliga. Neuland stellt diese Spielklasse auch für Johann Gasch und Max Schreiber dar, denn die Akteure des Jahrgangs 2001 und 2002 sind gerade erst in den Männerbereich gewechselt. "Als dritte Männer-Mannschaft wurden sie für die Verbandsliga gesetzt, nachdem sie in der Vorsaison das Halbfinale der Deutschen U-19-Meisterschaft erreicht hatten", erklärt Fiedler. Am ersten Spieltag warten nun neben der eigenen zweiten Mannschaft der TV Freiberg II, der RSV Niederseifersdorf III, die SG Leutersdorf und der RSV Jänkendorf als Gegner. Mit den eigenen Fans im Rücken sollen möglichst viele Punkte her.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...