Schach - Schützenhilfe ist kaum zu erwarten

Stollberg.

Die Tabellenspitze in der Chemnitzer Verbandsliga wollen morgen die Schachspieler des SV Stollberg III verteidigen. Gegner ab 9 Uhr ist der Sechstplatzierte Burgstädt III, der sich in Bestbesetzung als harte Nuss erweisen dürfte. Schließlich gastiert der Zweitplatzierte Rochlitz ebenso im Stollberger "Dürer". Allerdings haben die Hausherren keine Schützenhilfe zu erwarten. Stollbergs Vierte ist punktloses Schlusslicht. (khla)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...