Schneeberg siegt daheim

Fußball, Landesklasse: Trainer sieht trotz 3:0 Reserven

Schneeberg.

Über drei Punkte freuen sich die Landesklasse-Fußballer des FC Concordia Schneeberg. Am Sonnabend konnten sie ihr Heimspiel im Dietz-Stadion gegen den TSV Ifa Chemnitz mit 3:0 (1:0) für sich entscheiden.

In der ersten Halbzeit brachte Moritz Lorenz in der 37. Minute die Gastgeber in Führung. Concordia-Trainer Armin Oechsner war das zu spät, er sah Reserven. "Wir müssen schneller agieren, uns mehr bewegen und in die Tiefe spielen." Nach der Pause verbuchten die Gastgeber Chancen im Minutentakt, so der Coach. "Doch leider haben wir uns schwer getan. Das hat darin gegipfelt, dass wir mit drei Mann allein auf den Chemnitzer Keeper zugelaufen sind, aber nichts Zählbares heraussprang", so Oechsner, der Toni Bochmann einwechselte - und ein gutes Händchen bewies. Denn ihm gelang per Bogenlampe das 2:0 (81.). Kurz darauf band Franco Stopp mit dem 3:0 (83.) den Sack zu. "In der Abwehr ließen wir nichts mehr zu. Nur in der Offensive hat es gehapert", sagte Oechsner. "Wir hätten normalerweise fünf bis sechs Tore mehr schießen müssen." (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...