Schneeberger scheitern gegen Hoyerswerdaer

Schneeberger scheitern gegen Hoyerswerdaer

Es hat nicht sollen sein: Der FC Concordia Schneeberg ist gestern Nachmittag auf eigenem Platz gegen den FSV Hoyerswerda aus dem Wettbewerb um den Fußball-Sachsenpokal ausgeschieden. Allerdings gab sich die Elf von Trainer Armin Oechsner in dem Duell zweier Landesklasse-Mannschaften erst nach Elfmeterschießen mit 4:6 geschlagen. In der Szene auf dem Foto versuchen die Schneeberger Ron Seifert (l.) und Tim Martin, Nico Lukschanderl aufzuhalten. Das 1:0 des FC durch Marcel Schumann (39.) glichen die Gäste in der 63. Minute aus. In der Verlängerung traf Martin zum 2:1 (91.), zwei Minuten später stand es 2:2. Dabei blieb es. So mussten die Elfmeterschützen ran. Kurios: Hoyerswerda hatte schon in Runde 1 beim LSV Tauscha durch ein 6:4 nach Elfmeterschießen gewonnen. Landesligist FC Lößnitz erreichte gestern durch einen 3:0-Sieg (3:0) bei der Landesklasse-Elf von Motor Marienberg die nächste Runde. Mehr dazu morgen im Lokalsportteil der "Freien Presse". (stl)

0Kommentare Kommentar schreiben