Schützenschwester wird zum Saukönig

Schießen: Burkhard Koehn neuer Schützenkönig der Freischützengesellschaft

Annaberg-Buchholz.

Burkhard Koehn heißt der neue Schützenkönig der Privilegierten Freischützengesellschaft Annaberg-Buchholz 1507/1535. Am Sonnabend setzte er sich im Königsschießen durch und gewann die 29. Auflage dieses jährlich ausgetragenen Wettbewerbs vor Henrik Bräuer. Der Verein aber hatte noch eine Neuigkeit zu vermelden, eine in Bezug auf den Saukönig.

"Erstmals in der Geschichte unserer PFG ging dieser Spaß- und Ehrentitel an eine Frau", erklärt Dietmar Lang. Denn Schützenschwester Maria Haustein (Foto) gewann diesen Titel unter ungewöhnlich vielen Teilnehmern, die sich dieses Jahr um Meisterehren beworben hatten. Saukönig wird die- oder derjenige, dessen Treffer aus einer Entfernung von 100 Metern am weitesten vom vorgegebenen Ziel entfernt ist, aber noch auf der aufwendig bemalten Königsscheibe liegt. In Schützengilden gilt der Name als Synonym für "Noch mal Schwein gehabt". Als Preis dafür gab's keinen Pokal, sondern ein Spanferkel. (mas)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.