Schwacher Auftakt lässt Alarmglocken schrillen

Fußball, Landesklasse: Gelenau enttäuscht in Meerane auf ganzer Linie

Meerane.

Schlechter hätte die Partie beim Meeraner SV - und damit die gesamte Saison in der Sachsenklasse West - für die Gelenauer Fußballer kaum beginnen können. Bereits in der ersten Minute schenkte der BSV dem Gegner das 1:0, indem der von der eigenen Abwehr in Bedrängnis gebrachte Keeper Kevin Martin einen gegnerischen Stürmer anschoss. Auch danach blieb es ein rabenschwarzer Tag für die Erzgebirger, die nach dem 0:6 mit hängenden Köpfen vom Platz schlichen.

"Die Niederlage war verdient, auch wenn sie zu hoch ausfiel", sagt Thomas Kersten. Zu hoch war das Ergebnis in den Augen des BSV-Trainers deshalb, weil sich der Gegner die Tore nicht mit spielerischer Klasse erarbeitete. "Stattdessen haben wir die Dinger selbst aufgelegt", so Kersten. Damit bezog er sich auch auf das unkonzentrierte Verhalten nach einem Meeraner Eckball, der das 0:2 einleitete (13.). Danach geschah bis zur Pause wenig, doch das dritte Gegentor kurz nach Wiederanpfiff brach dem BSV das Genick.

Die Gelenauer blieben bei Standards anfällig und fälschten einen Schuss unglücklich ab. "Nur das 6:0 war herausgespielt", sagt Kersten, der keine Wechsel vollzog, weil ihm die Alternativen auf der Bank fehlten. Der Trainer schlägt wegen der dünnen Personaldecke Alarm, kann aber nur das tun, was in seiner Macht liegt. Also rückt im Training die Defensive in den Fokus. (anr)

Statistik Gelenau: Martin; Loos, Messig, Barth, Desczyk, P. Kolditz, L. Kolditz, Viererbe, Morgenstern, Singer, Kopitzke; SR: Schröder (Chemnitz); Z: 146; T: 1:0 Rudolph (1.), 2:0/4:0 Nierobisch (13./66.), 3:0 Trinks (48.), 5:0 Quietzsch (80.), 6:0 Simon (87.)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...