Schwacher Auftritt

Fußball, Landesliga: Olbernhau verliert daheim

Olbernhau.

Der Freude über den ersten Auswärtspunkt folgte bei der SV Olbernhau die Enttäuschung über die erste Heimniederlage. Beim gestrigen 0:1 gegen den Mitaufsteiger SG Taucha präsentierte sich der Landesliga-Neuling vor allem in kämpferischer Hinsicht von der Rolle. "Gedanklich waren wir immer später dran als der Gegner", berichtet SVO-Trainer Steve Dieske.

In Person von Schäfer hatte seine Elf zwar die erste Chance. Doch was Dieske dann sah, ließ ihn nur den Kopf schütteln: "In der ersten Halbzeit waren wir mit dem 0:0 noch gut bedient." Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel war es dann aber soweit. Nach einem missratenen Klärungsversuch leiteten die Gäste mit einem Pass in die Schnittstelle das 0:1 ein. "Kurz darauf wurde uns ein klarer Elfmeter verwehrt", sagt Dieske. Auf den Referee wollte er die Niederlage aber nicht schieben. Dafür agierte sein Team einfach zu schwach, auch wenn nach der Umstellung auf drei Stürmer und einem von Kaden gehaltenen Foulelfmeter (75.) noch einmal Hoffnung aufkeimte. "Wir waren nicht zwingend genug", bemängelt der SVO-Coach, der die Fans am Mittwoch gern mit einem Überraschungserfolg in Lößnitz wieder versöhnen würde. (anr)

Olbernhau:Kaden; Preißler, Pasc. Spartmann, Prasser, Miersch (69. Domke), Lippmann (61. Vopat), Sensfuß, Gottschalk, Müller, Schäfer, Uhlir (75. Siegert); SR: Meisel (Dobritz); Z: 433; T: 0:1 Becher (50.)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...