Sehmaer kassieren knappe Pleite

Kegeln: TSG kann Riesaer Schwächen nicht nutzen

Sehma.

Die Senioren der TSG Sehma sind ohne Zähler von ihrem Auswärtsspiel in der Kegel-Verbandsliga zurückgekehrt. Beim SC Riesa unterlagen die Erzgebirger knapp mit 3:5 (3006:3021).

Obwohl mit einem Ersatzmann in die Nudelstadt reisend, hatten die Sehmaer angesichts der bisherigen Ergebnisse die leise Hoffnung, punkten zu können. Von Beginn an lieferten sich beide Mannschaften einen spannenden Kampf, wobei die TSG nach dem ersten Drittel einen knappen Vorsprung von fünf Kegeln vorweisen konnte. In diesem Durchgang wurden auch die beiden besten Einzelergebnisse dieses Duells durch Eduard Lukoschek (Riesa, 541) und Thomas Jacobi (537) erzielt. Im zweiten Drittel konnten die Gastgeber nach Kegeln in Führung gehen, doch die TSG war noch in Reichweite. Somit musste das letzte Drittel entscheiden. Dort zitterten die Gastgeber zwar lange, allerdings gelang es den Erzgebirgern nicht, die Schwächen der Riesaer konsequent zu nutzen. Somit konnten die Gastgeber am Ende einen etwas glücklichen Sieg feiern, bei dem der TSG lediglich 16 Kegel zum eigenen Erfolg fehlten.

In der gemeinsamen Staffel der 2. Kreisklasse der Männer und der Frauen-Kreisliga bleiben die Männer des ESV Buchholz ihrer Frauenmannschaft in der Tabelle weiter auf den Fersen. In einem Nachholspiel des 4. Spieltages bezwangen die Buchholzer das Frauenteam der SpG. Königswalde/Tannenberg mit 2041:1918. Das erste Einzel ging jedoch mit 510 Kegeln deutlich an die Damen, welche auch nach dem zweiten Einzel noch denkbar knapp mit zwei Holz in Führung lagen. Danach allerdings ließen die Buchholzer nichts mehr anbrennen. Indes unterlag Sehma Bärenstein III zuhause mit 1800:1896. Während die Gäste auf Rang 3 liegen, ist die TSG dahinter auf Platz 4 gelistet. (tj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.