Sieg jährt sich zum 80. Mal

Auf dem Sachsenring hat Ewald Kluge am 7. August 1938 einen seiner größten Erfolge gefeiert. Der Motorradrennfahrer, dessen Karriere eng mit dem einstigen Zschopauer DKW-Werk verbunden ist, wurde mit diesem Sieg erstmals Europameister. Dabei war er in jungen Jahren nur als Privatfahrer unterwegs gewesen. Durch seine guten Ergebnisse wurde das DKW-Werk jedoch auf ihn aufmerksam und stellte den gebürtigen Lausaer 1934 als Monteur und Ersatzfahrer ein. Vier Jahre später folgte dann seine stärkste Saison. Auf dem Sachsenring machte er vor 300.000 Zuschauern bereits im sechsten von acht EM-Läufen seinen Titelgewinn in der 250-ccm-Klasse perfekt. Somit wurde Kluge, der 1964 in Ingolstadt verstarb, zur Legende. (ritz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...