Siege auf kurzer Distanz

Mountainbike: An den Greifensteinen schnell unterwegs

Geyer.

Rund 360 Mountainbiker hat die 18. Auflage des Greifenstein-Bike-Marathons an den Start gelockt. Nur 41 davon stellten sich auf der Königsdistanz der Herausforderung - 69 Kilometer waren dabei zu bewältigen. Als Schnellster meisterte wieder einmal der Buchholzer Sebastian Stark vom TBR-Werner-Team die Strecke. In 2:54:14,2 Stunden blieb er als einziger Teilnehmer unter der Drei-Stunden-Marke. Siegerin bei den Frauen wurde Kerstin Kuhnlein vom Bike-store.de-Racing- Team in 3:46:30,4 Stunden.

Über 46 Kilometer gingen die Siege an Jonas Hummel (SV Ika Chemnitz/2:03:20,0 h) und Karin Kadner (TBR-Werner/2:32:22,4 h). Schnellster Vertreter aus dem mittleren Erzgebirge war Uwe Müller vom ATSV Gebirge/Gelobtland, der acht Minuten hinter Hummel als Neunter ins Ziel kam, gefolgt von Jörg Müller.

Über 23 Kilometer setzte sich der Neudorfer David Seidel, der für den RSC 93 Marienberg fährt, in 57:34,9 Minuten durch. Und auch in der weiblichen Konkurrenz überquerte nach der Runde über Stock und Stein mit Malin Zwintzscher eine Lokalmatadorin als Siegerin die Ziellinie. Die Sportlerin des RSV 54 Venusberg benötigte 1:16:40 Stunden. Eine Minute hinter ihr belegte Lisa Grüner (EBM-Team Seiffen) den dritten Platz. Bei den Männern wurde der aus Großolbersdorf stammende Lucas Arnhold (Team Velomotion) Sechster. (mas/anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...