Skat - Erzgebirgspokal geht an Vogtländer

Eibenstock.

Er heißt zwar Erzgebirgspokal, steht nun allerdings im Vogtland. Denn mit Matthias Hiemisch hat ein Skatspieler aus Klingenthal das vom SC Stützengrün ausgerichtete Turnier für sich entschieden. Im Eibenstocker Spartenheim "An der Vodelstraße" sammelte Hiemisch in den beiden Runden zu je 48 Partien insgesamt beacht- liche 3240 Punkte und setzte sich damit klar vor Klaus Richter durch, der es auf 2546 Zähler brachte. Der Zweitplatzierte kommt aus Adorf und damit ebenfalls aus dem Vogtland. Erst auf dem 3. Rang reihte sich mit Rainer Schröder der erste Erz- gebirger ein. Der Bockauer kam auf 2296 Punkte. Schröder führt derzeit auch die Jahreswertung in der für jedermann offenen Serie von Wertungsturnieren des Skatclubs Stützengrün vor dem Eibenstocker Peter Pannek an. Den 13. Wettstreit hatte unterdessen Jürgen Althof aus Schneeberg mit 2832 Zählern vor Pannek (2430) und dem Sosaer Lukas Galhofer (2258) gewonnen. Heute Abend steht das 14. Turnier auf dem Plan. Gereizt und gestochen wird ab 18 Uhr im Spartenheim "An der Vodelstraße" in Eibenstock. Die Besten werden erneut in zwei Serien zu je 48 Spielen ermittelt. (kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...