Skat - Regionalligist mit dünner Ausbeute

Wernsdorf.

In der Regionalliga-Staffel 1 sind die Skatbrüder Wernsdorf nur noch auf Platz 9 zu finden. Grund dafür war das enttäuschende Abschneiden am dritten Spieltag, als das Team in Bobbau nur 3:6 Wertungspunkte holte. Bester Spieler war dabei Frank Hengst, der auf 2397 Zähler kam. Besser lief es für die zweite Mannschaft der Skatbrüder, die in Grimma auf 6:3 Punkte kam und in der Sachsenoberliga nun Rang 14 belegt. Katrin und Sylvio Süßmuth konnten dabei die magische 3000-Zähler-Marke knacken. Für Wernsdorf III steht in der Bezirksliga Rang 8 zu Buche. Beim Turnier in Markersbach mussten sich Frank Seidel (3279) und seine Mannschaftskollegen mit 4:5 Wertungspunkten begnügen. ( anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...