Skijäger schwitzen für den Winter

Biathlon: Talente des PSV Schwarzenberg feilen in den Ferien an ihrer Form

Biathleten der Jugend- und Juniorenaltersklassen absolvierten jetzt Trainingseinheiten in den Tiroler Bergen.

Ein Großteil der Kinder und Jugend- lichen des Biathlonteams des PSV Schwarzenberg hat die zurückliegenden Tage in Trainingslehrgängen verbracht. So weilten die jüngsten PSV-Talente mit Skijägern aus Sehma und Zwenkau in Geyer. Ein Teil des Nachwuchses aus den Schü- leraltersklassen samt den Kindern, die am Stützpunkt Oberwiesenthal trainieren, verbrachte laut PSV-Abteilungsleiter Thomas Aurich abwechslungsreiche Tage in Klingenthal. Dabei standen Techniktraining auf Skirollern oder Inlinern, Grundlagenschießen, Crossläufe, Athletik sowie auch Spiele im Vordergrund.

Die PSV-Mädels der Jugend- und Juniorenklassen hatten sich mit ihrer Oberwiesenthaler Gruppe nach Seefeld aufgemacht. Neben Crosstouren durch die Tiroler Bergwelt und allgemeinem Athletiktraining bildete spezifisches Biathlontraining den Schwerpunkt. "Dabei konnten die super Bedingungen im Skistadion mit den Strecken der kommenden nordischen Ski-WM genutzt werden", berichtet Aurich.

Bis zu den ersten Saisonhöhepunkten, etwa den deutschen Meisterschaften im September in Altenberg und in Ruhpolding, sei es ja nicht mehr lange hin. Zugleich verweist der Abteilungsleiter darauf, dass mit der ersten Schulwoche wieder das regelmäßige Training der Schwarzenberger Biathleten beginnt und sportbegeisterte Mädchen und Jungen im Grundschulalter jederzeit willkommen sind. (kjr)

Trainingszeiten: Donnerstag, 16.30 Uhr Turnhalle in Schwarzenberg-Heide, Freitag, 16 Uhr und Sonnabend, 9.30 Uhr Rollerbahn.

0Kommentare Kommentar schreiben