Solide Gastgeber gewinnen

Erzgebirgsliga-Absteiger Zschopautal hat erstmals so richtig die Krallen ausgefahren. Leidtragender war der Tabellenzweite.

Wiesa.

Nach der Absage der Partie in Wolkenstein hat es am 6. Spieltag der Fußball-Kreisliga Ost nur zwei Spiel mit Altkreisbeteiligung gegeben. Die Gastmannschaften gingen dabei jeweils leer aus.

BSV Zschopautal - TSV Geyer 5:0 (3:0): "Heute haben wir das erste Mal in dieser Saison mit dem kompletten Aufgebot spielen können, und es hat gut funktioniert. Zugegeben, wir hatten etwas Spundus vor Geyer, aber bei uns hat einfach alles geklappt", erklärte BSV-Co-Trainer Patrick Salzer erleichtert. Ab dem 4:0 hat sich Geyer dann wohl auch aufgegeben. "Bei uns haben aber alle auf dem Platz ihr Ding gemacht", so Salzer, der mit seinem BSV an Geyer vorbei auf Platz 2 gesprungen ist.

Weniger Grund zur Freude hatte TSV-Mannschaftsleiter Stanley Porges: "Ab der 68. Minute mussten wir in Unterzahl spielen, hatten zudem fünf Verletzte zu ersetzen. Trotz einiger fragwürdiger Schiri-Entscheidung geht der Sieg für Zschopautal voll in Ordnung." Der TSV Geyer ist durch die Niederlage von Rang 2 auf Rang 4 abgerutscht.

VfB Zöblitz - TSV Mildenau 3:1 (2:0): "Bis auf einen Lattenschuss von Mildenau haben wir eigentlich nichts zugelassen, das Spiel dominiert", so VfB-Trainer Tino Friedrich zufrieden. Allerdings sah auch er, dass es nach dem Anschluss für seine Zöblitzer zehn Minuten brenzlig wurde. "Aber die Jungs haben sich gefangen, der Sieg tut der Mannschaft gut." Dagegen ist der TSV Mildenau auf den vorletzten Platz gesunken. "Bei uns ist echt der Wurm drin, es klappt einfach nichts", so Mannschaftsleiter Martin Hunger. "Alle Tore von Zöblitz gehen auf unsere Kappe, weil jedes Mal ein Spieler frei zum Schuss kam. Wir haben einfach nicht den Einsatz gezeigt, der zum Siegen nötig ist", hadert er mit der Leistung. (mit urba)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...