Souveräner Auswärtssieg zum Einstand

Volleyball, Regionalliga: Zschopauer Damen jubeln

Dresden/Zschopau.

In ihrem ersten Spiel als Trainerin der Zschopauer Volleyballerinnen hat sich Josephine Brandt nur kurzzeitig Sorgen machen müssen. Beim VC Olympia Dresden II, der für die 37-Jährige einst selbst das Sprungbrett für eine Bundesliga-Karriere dargestellt hatte, setzten sich die VC-Damen letztlich ungefährdet mit 3:1 durch. "Schlüssel zum Erfolg waren unsere guten Aufschläge", sagt Josephine Brandt nach ihrem gelungenen Einstand in der Regionalliga Ost.

Körperlich war das Team von der Elbe klar überlegen, denn fast jede Spielerin war einen Kopf größer. "Es machte sich aber auch bemerkbar, dass der Gegner nervös war", sagt Zschopaus Trainerin. Der Auftakt im Damenbereich wurde den U-18-Akteurinnen durch die harten und platzierten Aufschläge des VC zusätzlich erschwert. "Dadurch konnte Dresden kein schnelles Spiel aufziehen und nur selten über die Mitte angreifen", erklärt Josephine Brandt, warum ihre Mannschaft die ersten beiden Sätze jeweils 25:20 gewann.

Auch in Durchgang Nummer 3 führte der VC zunächst, geriet dann aber mit vier Zählern ins Hintertreffen. Die Aufholjagd der Zschopauerinnen wurde beim 20:21 gestoppt, sodass sie diesen Abschnitt mit 22:25 abgeben mussten. "Das war aber nur ein kurzer Durchhänger", sagt Josephine Brandt, die nach dem abschließenden 25:13 das gesamte Team lobte: "Auch diejenigen, die reingekommen sind, haben ihre Sache hervorragend gemacht." Zugleich betonte die Trainerin, dass gegen erfahrene Kontrahenten jetzt wohl schwere Aufgaben warten. ( anr)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.