Spitzenduell bleibt ohne Sieger

Die Fußball-Kreisliga West wird weiter vom FSV Sosa mit drei Punkten Vorsprung angeführt. Im Topspiel beim Neustädtler SV sah es lange so aus, als könnten die Sosaer den Abstand auf sechs Zähler ausbauen. Durch Treffer von René Schuster (18.) - hier im Zweikampf mit Tom Windirsch (links) -, ein Eigentor von David Heiden und einen Treffer von Franz Thomas Gebhart lag der Tabellenführer schon 3:0 vorn. Aber quasi mit dem Pausenpfiff verkürzte Björn Unger auf 1:3, und in der 51. Minute erzielte Kevin Krickemeier den Anschluss. Nachdem Sosas Gebhart Gelb-Rot gesehen hatte (77.), gelang Krickemeier noch der Ausgleich (80.). Auerhammer - jetzt Zweiter - und Lößnitz II als Vierter nutzten die Chance, Boden gutzumachen. (kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...