Stabilisierung als Saisonziel

Die 2. Ringer-Bundesliga war dramatisch bis zum Finale. Jetzt beginnt sie mit dem Duell, das zuletzt den Titelkampf entschied.

Gelenau.

Am liebsten hätte es Björn Lehnert, wenn es losginge wie es endete: mit einem Erfolg seines RSK Gelenau gegen den Topfavoriten FCE Aue. Doch der Trainer des Gastgebers weiß, dass dieses Kunststück heute ab 19.30 Uhr im Sportareal Erzgebirgsblick kaum zu wiederholen sein dürfte. "Wir lassen diese Schmach, die uns den Staffelsieg gekostet hat, nicht auf uns sitzen", lautet die Ansage von Aues Chefcoach Björn Schöniger. Das 11:12 vom 19. Dezember 2015 wurmt ihn noch heute. Es hat aber gezeigt, dass in der 2. Bundesliga jeder jeden schlagen konnte. Spannender kann es nicht zugehen.

"Erst pfui, dann hui", lautete das Fazit des RSK zur vergangenen Meisterschaft. Schließlich präsentierten die Gelenauer zwei Gesichter. Nach einer verkorksten Hinrunde, sorgte eine Steigerung in der Rückrunde dafür, dass das Saisonziel "Klassenerhalt" am Ende souverän erreicht werden konnte. Vor allem in den Heimkämpfen präsentierte sich der RSK bärenstark, gewann alle.

Nun lautet das Ziel Stabilisierung. Mit Sobecky und Vala gehen erfahrene Tschechen in die dritte Saison für den RSK, die Polen Sokalski und Wojciechowski erwiesen sich ebenso als Glücksgriffe. Auf diese Säulen sowie die Erfahrung Älterer und den Drang Jüngerer baut Lehnert erneut. Mit Johann Steinforth kommt noch ein Freistil-As hinzu. Er ist Deutschlands Juniorenmeister.

RSK Gelenau 57 G/F Martin Schneider; 57/61 G Erik Löser; 61 G/F Daniel Franke; 61/66 G Henry Hofmann; 66 G Ondrej Ulip; 66 F Stefan Saul; 75 G Tomas Sobecky; Erik Engel; 75 F Norman Mahmudov, Michel Breidel, 86 G Kevin Mehlhorn, Louis Otto, Dustin Löser; 86 F Andrzej Sokalski, Johann Steinforth; 86/98 F Rico Richter; 98/120 G David Vala; 98/130 F Kamil Wojciechowski, Aslan Mahmudov; 120 G/F Lucas Kästel (G=griechischer, F=freier Ringkampf)

Zugänge: Ulip (Mansfelder Land), Breidel (RV Zschopau), Steinforth (KFC Leipzig), A. Mahmudov (KSV Aalen)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...