Stadionrunden stimmen auf den langen Kanten ein

In die 24. Runde geht der Drei-Talsperren-Marathon am Sonnabend. Dabei gibt es rund um Eibenstock einige Neuheiten für die Starter aus nah und fern, die die verschiedenen Strecken als Läufer oder mit Fahrrad in Angriff nehmen.

Eibenstock.

Nicht nur landschaftlich ist der Drei-Talsperren-Marathon (DTM) in Eibenstock reizvoll. Auch körperlich verlangt er den Läufern und Radfahrern jedes Jahr eine Menge ab. Denn der DTM gilt als eine der schwersten Herausforderungen dieser Art in Deutschland.

Am Sonnabend steht die nunmehr 24. Auflage bevor. In gewohnter Manier befinden sich Start und Ziel auf der Bretschneider-Sportstätte. Aktive haben die Wahl zwischen drei Distanzen. Der Marathon als Königsdisziplin beginnt 10 Uhr. Drei Stunden später legen die Läufer des Halbmarathons los. Dazwischen - nämlich 13.30 Uhr - werden die Teilnehmer auf der acht Kilometer langen Strecke losgeschickt. Die Radfahrer starten auch gestaffelt - 9.30 Uhr auf 100 Kilometer, 9.50 Uhr auf 50 Kilometer und 11.15 Uhr auf die 30 Kilometer. Parallel zum regulären Feld wird in Eibenstock zudem Sachsens Behördenmeisterschaft im Marathon und Halbmarathon gewertet. Die Siegerehrungen beginnen 14 Uhr - je nach Zieleinlauf.

Dabei erhält jeder Teilnehmer, der durchhält, eine Medaille. Die Organisatoren vom Marathonverein Eibenstock (MVE) sichern mit rund 200 Helfern Anmeldung, Strecken und Verpflegungspunkte ab. Neu ist diesmal die passgenaue Marathondistanz. "Es sind jetzt die klassischen 42,19 Kilometer, die wir mit verschiedenen Messmethoden ermittelt haben. So ist die Strecke gut einen Kilometer kürzer als bisher", sagt Uwe Staab, MVE-Vorsitzender und Bürgermeister der Stadt. Weitere Neuheit: Quasi zum Aufwärmen laufen alle Starter, die den langen Kanten wählen, erst zwei "Aufwärmrunden" im Stadion.

Derweil bleibt für die Pedalritter fast alles beim Alten. Bis auf die Eibenstocker Talsperrenrunde mit einer kaum spürbaren Änderung. Staab und seine Mitstreiter blicken im Vorfeld zufrieden auf die Zahl der Anmeldungen. "Wir liegen bei ungefähr 1000 Startern und erwarten noch 200 oder 300 mehr." Damit sei das Vorjahresniveau erreicht. Offizieller Meldeschluss war der 15. September. Gegen Gebühr können sich Kurzentschlossene noch in die Liste eintragen - am Freitag von 18 bis 19.30 Uhr oder am Sonnabend ab 8 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start.

Hinweis der Veranstalter: Wer erst mittags oder nachmittags zum DTM anreist, muss die B 169 aus Richtung Stützengrün und Schönheide nutzen. Denn die Anfahrt über Wolfsgrün bleibt ab 11 Uhr voll gesperrt. Die komplette Ausschreibung findet sich im Internet.

www.drei-talsperren-marathon.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...