Starken Auftritt mit Titel gekrönt

Judo: Gornauer holen fünf Medaillen auf Landesebene

Gornau.

Mit fünf Medaillen kann sich die Ausbeute des Gornauer Judoclubs nach den Sachsenmeisterschaften der Altersklassen U 13 und U 15 sehen lassen. In Rodewisch, wo trotz der coronabedingt fehlenden Eltern gute Stimmung in der Halle herrschte, gab es bereits am ersten Tag im Wettbewerb der jüngeren Starter Grund zum Jubeln.

Elias Wunderlich (31 kg) eröffnete das Wettkampfgeschehen und durfte nach einer Niederlage und einem Sieg die Silbermedaille in Empfang nehmen. In der Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm musste sich Dean Richter zum Auftakt zwar geschlagen geben, sicherte sich mit guten Leistungen in der Hoffnungsrunde aber trotzdem noch Bronze. Hanna Kertzscher (40 kg) erwischte keinen guten Tag und blieb ohne Sieg, wohingegen Lara Neubert (57 kg) alle überraschte. Das erste Mal in diesem Limit startend, bezwang sie sogar die Titelverteidigerin aus Leipzig, sodass die Gornauerin Meisterin wurde. "Sie hat alle Register ihres Könnens gezogen", lobte der Vereinsvorsitzende Enrico Tändler.

In der U 15 hielten zwei Vereinsvertreter die Fahne für den JCG hoch. Nick Reichel verlor in der männlichen Konkurrenz zwar sein erstes Duell, konnte sich aber dafür im Kampf um Silber gegen einen Kontrahenten aus Chemnitz behaupten. Deutlich mehr bekam Amely Wolf zu tun, da ihre Gewichtsklasse mit sieben Starterinnen besetzt war. Auch sie steigerte sich nach ihrer Auftaktniederlage und kämpfte somit ebenfalls um die Silbermedaille, die sie aber dann doch ihrer Konkurrentin überlassen musste. Dennoch komplettierte sie mit Platz 3 die gute Bilanz. (tdl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.