Stollberg erobert Spitze

Badminton: Niederwürschnitz verpasst Anschluss

Stollberg.

Die Badminton-Spieler des BC Stollberg-Niederdorf haben in der Sachsenklasse ein Wochenende nach Maß erlebt. Sie siegten in der Partie bei DHfK Leipzig III mit 6:2 und ließen am Nachmittag noch ein 5:3 beim Vorletzten BV Zwenkau folgen. Durch das überraschende Remis des bisherigen Spitzenreiters aus Radebeul gegen Röhrsdorf haben die Stollberger zudem den Spitzenplatz erklommen.

"Besser geht es fast gar nicht", sagt Marcus Gundermann, stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Dabei profitierten die Erzgebirger in beiden Partien vom Verletzungspech ihrer Gegner. "Gegen Zwenkau war die Verletzung entscheidend", so Gundermann. Denn dadurch erhielten die Stollberger zwei Punkte kampflos, da der Zwenkauer Christian Richter im Mixed nicht mehr antreten konnte.

Deutlich schlechter lief es für den TSV Niederwürschnitz. Der TSV brachte aus den Partien in Leipzig (3:5) und Zwenkau (4:4) nur einen Punkt mit und hat damit den Anschluss an die Spitze verloren. (frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...