Stollberger jetzt allein ganz vorn

Schach, 2. Landesklasse: SVE bezwingt USG II - Neukirchen schlägt Frankenberg

Stollberg.

Die Schachspieler aus dem Altkreis Stollberg haben in der 2. Landesklasse jeweils knappe Siege eingefahren. So gewann der SV Stollberg-Erzgebirge zuhause gegen die USG Chemnitz II mit 4,5:3,5 und konnte sich so für die hohe Heim-Niederlage in der Vorsaison revanchieren. Allerdings waren die mit drei starken Nachwuchsspielern angereisten Chemnitzer ein nicht zu unterschätzender Gegner. So unterlag der Stollberger Martin Kapp am Spitzenbrett dem größten Chemnitzer Talent, Jakob Matthäi, nach langem Kampf und nachdem er zuvor eine Remisangebot seines Gegners abgelehnt hatte. Sein Bruder Stefan bezwang am zweiten Brett seinen Gegner trotz eines Minusbauern. Die weiteren Siege fuhren Wolfgang Bär, Gerd Wetzel und Wilfried Hahn ein, Dirk Fischer erspielte am dritten Brett ein sicheres Remis. In der Tabelle ist Stollberg nach der Niederlage von Glauchau nun alleiniger Spitzenreiter. Der Vierte Neukirchen siegte in Bestbesetzung ebenfalls mit 4,5:3,5 gegen Aufsteiger Frankenberg. Endete in Stollberg nur eine Partie Unentschieden, so waren es bei Neukirchen gleich fünf, zum Teil wurde bis zum Todremis gespielt.

In der 1. Bezirksklasse trat Stollberg II im Glauchauer Hauptbahnhof an - und beförderte die Gastgeber aufs Abstellgleis. Mit 5,5:2,5 setzten sich die Gäste durch, die sich auf Platz 3 verbesserten. Eine Höhepunkt war dabei der Sieg von Mannschaftsleiter Jens Hänel, der mit einer sehenswerten Springergabel siegte. Die anderen beiden vollen Punkte holten Jens Bochmann und Steffen Carlowitz.

In der Parallelstaffel wurde die zweite Mannschaft aus Neukirchen ihrer Favoritenrolle nicht gerecht und spielte gegen Neuling Börnichen nur 4:4. Auch die in Bestbesetzung angetretenen Kontrahenten aus Gornsdorf, ebenfalls favorisiert, kamen bei Aufbau Chemnitz nur zu einem Remis. In der Tabelle ist Gornsdorf Sechster, Neukirchen II liegt auf Platz 7. (khla)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...