Stollbergerin holt Doppel-Gold unterm Hallendach

Leichtathletik, Landesmeisterschaften: Larissa Stiehler dominiert in der U 18 im Kugelstoßen und mit dem Diskus

Stollberg.

Leichtathletin Larissa Stiehler hat bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Altersklasse U 18 im Chemnitzer Sportforum in souveräner Manier zwei Goldmedaillen in den technischen Disziplinen geholt. Im Kugelstoßen gewann die Stollbergerin mit einer Weite von 13,17 Metern und distanzierte damit die Zweitplatzierte Sophie-Marie Rost vom SC DHfK Leipzig um 63 Zentimeter. Noch klarer fiel der Sieg der Sportschülerin im Diskuswurf aus, den die 15-Jährige mit mehr als vier Metern Vorsprung bei einer Siegweite von 38,51 Metern gewann. "Eine starke Vorstellung mit zwei neuen Bestleistungen in der Halle. Damit hat sie die Norm für die Deutsche Meisterschaft erfüllt. Es war der zweite Wettkampf in diesem Jahr für sie, den ersten hat sie aus dem vollen Training heraus bestritten", sagte ihr Trainer Christian Sperling vom LV Erzgebirge. Nunmehr konzentriere sich das Training auf die Mitteldeutschen Meisterschaften Anfang Februar in Erfurt und danach auf die Deutschen Titelkämpfe im Sindelfinger Glaspalast, ebenfalls im Februar. Das Leistungsziel für seinen Schützling, setzt der 39-jährige Coach in diesem Jahr im Diskus mit einer Weite von mindestens 40 Metern an. "Damit sollte sie in Erfurt eine Medaille holen können. Bei den Deutschen Meisterschaften wird das natürlich ungleich schwerer", so der diplomierte Sportlehrer. (mh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...