Talente heimsen Edelmetall ein

Leichtathletik: WSG Schwarzenberg in Chemnitz und Breitenbrunn erfolgreich

Schwarzenberg.

Die Medaillensammlung der jungen Leichtathleten von der WSG Schwarzenberg-Wildenau wächst. So waren Talente des Vereins unlängst bei verschiedenen Wettbewerben erfolgreich.

Über Silber freute sich beim Abendsportfest in Chemnitz Jaro Heinzel. Der Zehnjährige schaffte die 800 Meter in 3:01,13 Minuten und wurde mit 3,76 Meter im Weitsprung Fünfter. Bronze gelang der gleichaltrigen Aurelia Lang über 800 Meter (3:13,29 min). Luise Kluge (AK 11) sprintete über 50 Meter in 7,83 Sekunden auf Platz 3. Für die 13-jährige Magdalena Huhn von der WSG sollte es ein rundum gelungener Abend werden. Mit drei Bestleistungen - 60 Meter Hürden (10,44 s), 60 Meter (8,64 s) und Kugelstoßen (9,05 m) - durfte sie jeweils über Platz 2 jubeln.

15 Mädchen und Jungen wetteiferten beim Vierkampf-Sportfest der SG Breitenbrunn um Medaillen. Der laut WSG "perfekt organisierte Wettstreit" bot 30-Meter-Sprint, Medizinballschocken, Dreierhopp und Rundenlauf. Die tolle Stimmung in der Halle nutzten die Schwarzenberger, die sich in der AK 8 die fünf vorderen Ränge sicherten - und zwar in der Reihenfolge Ben Arnold, Lewi Lorenz, Moritz Scheu, Henry Schreiber und Robin Weißflog. Die gleichaltrigen Mädchen waren mit Elena Bley (2.), Annabell Schönfelder (4.), Lina Lissel (6.) und Mia Hübschmann (7.) ebenfalls vorn dabei. Ein souveräner Sieg gelang Michelle Nüßner in der AK 7. Henry Wünsch (AK 10) holte Silber, Nick Wieczorek (AK 9) und August Weitzel (AK 10) freuten sich über Bronze. "Ein gelungener Wettkampf für unsere Kleinen", so die Übungsleiterinnen Gritt Nüßner und Bärbel Knoth. (sil)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.