Tannen bleiben in der Landesliga

Turnen: Thalheimerinnen schaffen in Pirna Platz 5

Thalheim.

Die Turnerinnen des SV Tanne Thalheim haben den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft. Beim Vorrundenwettkampf in Pirna reichte den Erzgebirgerinnen dafür Platz 5. "Zum ersten Mal haben wir die Klasse auf direktem Weg gehalten, ohne in die Relegation zu müssen. Und wir konnten uns sogar vor dem ATV Frohnau und dem Chemnitzer PSV platzieren", freute sich Trainerin Silke Eiser.

Sieben Thalheimer Turnerinnen waren in Pirna am Start - Denise Hölperl, die nach Jahren in Zwickau wieder ins Zwönitztal zurückgekehrt ist, Leanne Geiler, Laura Wötzel, Michelle Becher, Elisabeth Friedrich, Hanna Findeißen und Lara Müller. Von diesen Athletinnen turnten an jedem Gerät fünf, wobei die vier höchsten Wertungen ins Mannschaftsergebnis einflossen. Das Gerät mit dem größten "Sturzpotenzial", der Schwebebalken, stand gleich als Erstes auf dem Programm. Und sie meisterten es gut: Nachdem dort "nur" ein unfreiwilliger Abgang in die Wertung einging, war der Grundstein für den Klassenerhalt gelegt. Am Boden, beim Sprung und am Stufenbarren lief es danach wie am Schnürchen. Gerade beim Sprung lieferten die Erzgebirgerinnen eine famose Mannschaftsleistung ab - allen gelang eine 13er-Wertung. Am Ende fehlten den Thalheimerinnen sogar nur 0,7 Punkte zum Finaleinzug - in diesem Fall hätten sie um den Titel des Sachsenmeisters kämpfen dürfen. "Aber wenn die Mädchen weiter so fleißig trainieren und sich keine Verletzungen zuziehen, dann liebäugeln wir im kommenden Jahr tatsächlich damit", so Eiser. (jüw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...