Tannenberger machen kurzen Prozess

Tischtennis: TTSV bezwingt Marienberg mit 13:2 - Schlettauer Damen nach Fehlstart noch erfolgreich

Tannenberg.

Mit einem klaren 13:2-Heimerfolg über den Tabellenvorletzten TTV Marienberg haben die Tischtennis-Männer des TTSV Tannenberg am Wochenende in der 2. Bezirksliga überzeugt. Mit einer weißen Weste aus den Doppeln heraus und dem Sieg von Josef Cermak gelang ein 4:0-Traumstart. In den folgenden Einzeln wurden die ersatzgeschwächten Marienberger nie gefährlich, die Gastgeber dafür umso stärker, sodass der Erfolg deutlich ausfiel.

In der Damen-Bezirksliga gelang nur dem TSV Schlettau ein Sieg - mit 8:6 bei der SpVG Heinsdorfergrund. Trotz eines 0:3-Fehlstarts bewiesen die Schlettauerinnen eine tolle Moral und überholten die Vogtländerinnen mit fünf Einzelsiegen in Folge. Anna Elisa Panzer stellte mit ihrem Sieg im letzten Einzel den Auswärtserfolg sicher, sodass Schlettau nun Tabellenfünfter ist. Dagegen musste Tannenberg II beim Zweiten Altmittweida mit 5:9 passen und bleibt Dritter. (tle)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...