Tennis - In letzter Minute das Blatt gewendet

Plauen.

Im zweiten Match der Hallensaison haben die Tennis-Herren des TSV Zschopau ihren zweiten Sieg gefeiert. Beim TC Plauen setzte sich der Spitzenreiter der Bezirksklasse mit 8:4 durch, musste aber zittern. "Mit viel Glück, aber auch guter Taktik stand die Partie bis zuletzt auf Messers Schneide", berichtet Gunter Loose vom TSV. Nach Niederlagen von Torsten Irmisch und Sebastian Schubert glichen Frank Füger und Nico Karapetov in den Einzeln aus. Letzterer siegte gerade noch rechtzeitig, sodass die Doppel ausgetragen werden konnten. "Ansonsten wären die Plauener als Sieger hervorgegangen", sagt Loose. So aber retteten die Duos Karapetov/ Füger und Irmisch/Schubert in den laut Zeitregelung vorgegebenen 15 Minuten noch den Sieg. "Bitter für die Vogtländer. Unser Team ist dagegen mit einem blauen Auge davongekommen", so Loose. (glo)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...