Testspiele liefern kaum Aufschlüsse

Fußball: Landesklasse-Teams aus Gelenau und Marienberg feiern klare Siege

Für die Fußballer der Region haben am Wochenende weitere Testspiele auf dem Programm gestanden. Mit Marienberg und Gelenau waren auch die beiden Landesklasse-Vertreter der Region im Einsatz. Wichtige Erkenntnisse haben die Trainer aber kaum gewonnen, da es den Gegnern an Stärke und Format mangelte.

Nach seinem 6:0-Sieg am Freitag hat der BSV Gelenau am Sonntag mit 4:1 gewonnen. "Ja, die Ergebnisse an sich waren gut, aber der Nutzen der Partien gegen Großrückerswalde und Burkhardtsdorf hält sich in Grenzen", sagt BSV-Trainer Thomas Kersten. Denn Gelenau hatte Gegner auf Augenhöhe erwartet, um den Ernstfall zu proben. Da aber vor allem in Burkhardtsdorf beim Gegner fast nur Spieler im A-Junioren-Alter aufliefen, sei der BSV kaum gefordert worden. "Um die Defensive und das Umschaltspiel auf die Landesklasse vorzubereiten, gab es für meine Elf heute kaum Gelegenheit", so Kersten.

Auch die Marienberger kamen am Sonntag beim 10:0 gegen Eiche Reichenbrand nicht wirklich in den Wettkampfmodus. Immerhin freute Trainer Ronny Rother, dass sich neun verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Wesentlich mehr wird der FSV Motor am kommenden Samstag gefordert, wenn beim BSC Freiberg die Generalprobe steigt. (eli/anr)

0Kommentare Kommentar schreiben