Thalheimer rücken auf Platz 2 vor

Ringen, Regionalliga: RV gewinnt souverän in Potsdam - Trainer landet Schultersieg

Thalheim.

Die Ringer des RV Thalheim haben den zweiten Platz in der Regionalliga zurückerobert. Die Erzgebirger siegten beim Tabellenvorletzten Germania Potsdam standesgemäß mit 19:10, während der bisherige Zweite Pausa/Plauen ebenfalls kaum überraschend daheim gegen Spitzenreiter Markneukirchen verlor und sogar auf Platz 4 zurückfiel.

Die mitgereisten Thalheimer Fans erlebten in der Landeshauptstadt Brandenburgs eine Rarität. Sie durften Steffen Richter auf der Matte in Aktion erleben. Der Trainer der Mattenfüchse ringt gelegentlich in der Landesliga noch mit. "Aber in der ersten Mannschaft seit Jahren nicht mehr", sagte er. Der Einsatz sei aus der Not heraus geboren gewesen. Zunächst habe Niklas Ohff kurzfristig verletzungsbedingt abgesagt. Dann meldete sich auch noch Radek Dublinowski ab, der sich bei seiner Anreise aus Polen in der Zeit vertan hatte. Ohne Richter, der zufällig in Ohffs Gewichtsklasse ran konnte, hätten die Thalheimer das Duell von vornherein aufgeben müssen - und dass es der Coach noch immer drauf hat, zeigte er nach nur 24 Sekunden. Da legte er seinen Gegner Chris Militzer mit einem Wurf auf die Schultern. "Ich war bestrebt, das Ganze schnell zu beenden. Sechs Minuten hätte ich wohl nicht durchgehalten", so Richter schmunzelnd.

Auch seine Schützlinge lieferten ab. Tamas Török, Lucas Kahnt, Kevin Mehlhorn, Benjamin Opitz und Chris Schneider hatten keine Probleme und gewannen ihre Duelle mit mindestens sechs Punkten Unterschied. Geschlagen geben mussten sich bei den Thalheimern lediglich Niclas Eichhorn, der sich gegen Radu Cataraga, einen der Besten seiner Zunft, aber ordentlich verkaufte, sowie Fabien Martin und Florian Pohl. Letzterer lag in seinem Kampf schon mit 7:0 in Front, verletzte sich dann aber und verlor noch 7:8. (jüw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...