Tiroler hegen Ambitionen

Mit der Endrunde der Männer bietet die kurze Hallensaison der Fußballer einen letzten Höhepunkt. Auch vier Vertreter aus dem Altkreis kämpfen in Annaberg um den Titel.

Annaberg-Buchholz.

Acht Teams sind am Sonntag gefordert, wenn in der Annaberger Silberlandhalle um 13 Uhr die Endrunde des Erzgebirgs-Hallencups beginnt. Mit Dittmannsdorf, Wolkenstein, Olbernhau und Amtsberg sind vier Vereine aus dem Altkreis vertreten.

Der SV Tirol Dittmannsdorf, der seine Vorrundengruppe mit fünf Siegen souverän als Erster abschloss, trifft in der Gruppe A auf die SG Wolkenstein sowie den 1. ESV Grünstädtel und Blau-Weiß Crottendorf. Oberste Priorität hat für Trainer Steffen Richter aber nicht das sportliche Abschneiden seiner Mannschaft, wie er erklärt: "Wir wollen kein zusätzliches Risiko mit Blick auf die Freiluftsaison eingehen." Der Kader für den Hallenwettbewerb sei schon vor der Winterpause festgelegt worden. "Wir bestreiten diese Turniere nur mit jungen und komplett gesunden Spielern. Wichtig ist, dass auch danach alle fit sind", so Richter. Auch wenn er seine Truppe nicht unter Druck setzen will, die Leistung in der Vorrunde imponierte dem Dittmannsdorfer Trainer: "Die Jungs haben sehr viel Spielfreude gezeigt und die Aufgabe souverän erledigt. Meinen allergrößten Respekt davor." Wenn die Mannschaft auch in der Silberlandhalle so auftrete wie in der Vorrunde, sei einiges möglich, betont Richter.

Einen namhaften Gegner haben die SV Olbernhau und der FV Amtsberg in der Gruppe B. Neben dem ESV Buchholz aus der 2. Kreisklasse wartet auf sie auch der Lokalmatador, der VfB Annaberg. Und dessen Trainer Daniel Mannsfeld hat sich einiges vorgenommen. "Auch wenn es nicht einfach wird, aber das Halbfinale sollte es schon sein", so der VfB-Coach. Auch für ihn stehe im Vordergrund, dass seine Mannschaft verletzungsfrei bleibt. Aber aus purem Spaß nehme man auch nicht teil, wie Mannsfeld versichert.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.