Torjägerin fällt aus

Handball: Annaberger bauen auf ihren Heimvorteil

Annaberg-Buchholz.

Nach den zwei Auftakterfolgen wollen die Handballerinnen des HC Annaberg-Buchholz morgen den dritten hinzufügen. Dies möchten auch die Männer, die bislang jedoch noch ohne Punkt dastehen.

Für die Bezirksklasse-Partie gegen Burgstädt, die 18 Uhr angepfiffen wird, müssen die Damen allerdings personell umschichten. "Unser Verletzungspech reißt nicht ab. Wir müssen auf unsere Torgarantin Lucie Parthova wegen einer Knöchelverletzung verzichten", so Trainer Jan Strasdat. Hinter dem Einsatz von seiner Tochter Lisa sowie von Franziska Dürig gegen Burgstädt stehen noch dicke Fragezeichen. "Wir wollen trotzdem die Punkte mitnehmen. Wenn die Sieben weiter so couragiert auftritt wie bisher, braucht uns nicht bange zu werden", fügt der Trainer hinzu.

Die Männer empfangen nach Niederlagen gegen Lengenfeld und Mittweida mit Niederwiesa eine Mannschaft, die noch nicht ins Geschehen eingegriffen hat. Anwurf in der Silberlandhalle: 16 Uhr. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...