Veilchen empfangen den Spitzenreiter

Bad Schlema.

Gegen den Spitzenreiter müssen die Regionalliga-Fußballerinnen des FC Erzgebirge Aue am Sonntag in ihrem zweiten Heimspiel der Saison ran. Die Veilchen sind nach zwei Niederlagen und einem Remis Vorletzte im Zwölfer-Feld, während der FC Phoenix Leipzig als Aufsteiger bisher keinen Zähler abgab. Anpfiff im Bad Schlemaer Rudolf-Harbig-Stadion ist 14 Uhr.

Die Auerinnen um die Trainer Alexander Zamzow und Bernd Stettinius befinden sich also in der Außenseiterrolle. "Die Leipzigerinnen starten voll durch", sagt Stettinius. "Und die Mannschaft steht nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze." Sie spiele einen sehr harten, körperbetonten und präsenten Fußball. "Es wird zweifellos schwer für uns, da etwas zu reißen." (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...