Verband empfiehlt Ende für alle Ebenen

Annaberg-Buchholz.

Auf Landesebene wird der Spielbetrieb im Handballsport eingestellt. Das Präsidium des Handball-Verbandes Sachsen (HVS) hat zu seiner jüngsten Sitzung einen entsprechenden Beschluss einstimmig gefasst. "Wir machen uns diese Entscheidung nicht leicht. Sie ist aber letztlich alternativlos", sagte HVS-Präsident Karsten Küter. Schließlich würden die Amateurmannschaften nach der langen Pause einen Trainingsvorlauf von rund vier Wochen benötigen, um wieder gut vorbereitet in den Punktspielbetrieb einsteigen zu können. Es werde in den einzelnen Ligen keine Auf- und Absteiger geben. "Wir empfehlen auch den Spielbezirken und -kreisen, so wie wir zu verfahren", sagte Küter. (kbe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.